bannertop6 2016 Kino neu

A+ A A-

Verkehrsplaner Nils Weiland beim ABA Empfehlung

Die Insel Fehmarn steht vor vielen Herausforderungen in den kommenden Jahren. Eine davon ist der stetig zunehmende Verkehr, fehlender Parkraum und die Leitung der Verkehrsströme. Zu diesem Thema hatte Nils Weiland, bis Juni 2021 Referatsleiter Verkehrsplanung Bremen und heute in Hamburg tätig, auf Einladung des Vereins Attraktive Burger Altstadt e.V. (ABA) während einer Vorstandssitzung am 09.09.21 einen ausführlichen und interessanten Vortrag gehalten. Es waren Politiker der Insel Fehmarn anwesend und eine angeregte Diskussion schloss sich an.
Im Vorfeld nahm sich der auf Fehmarn aufgewachsene Verkehrsplaner an den Wochenenden Zeit, um eine aktuelle Verkehrszählung bei Autos und Fußgängern vorzunehmen. Die Zuhörer hatten die tatsächlichen Zahlen niedriger vermutet und waren überrascht, dass z.B. 700 KFZ in einer Stunde durch die Innenstadt fahren und 1700 Fußgänger pro Stunde die Breite Straße auf nur 160 Metern an einem Sonnabendnachmittag in der Hauptsaison queren. Er stellte auch die Frage in den Raum, wie komfortabel die Querung der Burger Innenstadt sei und welchen Wohlfühlfaktor das Radfahren biete.

Nils Weiland_20210909_DSC08566_2000pxDer Analyse der heutigen Situation folgte die Vorstellung möglicher kurzfristiger Maßnahmen und mögliche Herangehensweisen sowie Ansätze für ein langfristiges Konzept. Wichtig sei dabei die Befragung der Passanten, aus welchen Motiven sie sich in der Innenstadt aufhalten würden und was sie störe. Wichtig sei, vom Fußverkehr her zu denken. Jeder Besucher der Altstadt erlebt, dass die Bürgersteige sehr schmal sind. Der Weg vom Parkplatz West ist weniger attraktiv und länger, daher nutzen viele lieber den Parkplatz Ost und müssen dafür durch die Innenstadt fahren. Weiterhin benannte Nils Weiland Einflussfaktoren für die Attraktivität eines Weges.
Muss die Breite Straße zweispurig befahren werden oder ließe sich sogar in und um Burg die Verkehrsführung ändern? Auch das waren Gedankenanstöße des Referenten. Umgehungsstraßen rund um Burg mit Zufahrten zu den Parkplätzen und natürlich das Dauerthema Parkraumbewirtschaftung mit Angebot und Auslastung nahmen viel Raum ein.
Der ABA dankt Verkehrsplaner Nils Weiland für den gelungenen und informativen Vortrag und hofft mit diesem weiteren Impuls auf eine positive Entwicklung der attraktiven Burger Altstadt.

Mehr in dieser Kategorie: Endlich ist der Lockdown vorbei! »
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.