bannertop6 2016 Kino neu

A+ A A-

Widerspruch gegen Verwaltungsakt Empfehlung

Kämpfen Sie für Ihr Unternehmen in der Innenstadt!

Liebe Mitglieder!
Wir werden stark in unserem Kampf für die Innenstadt unterstützt und haben ein großes positives Feedback erhalten! Dafür sagen wir Danke !
Wir möchten hiermit nochmal daran erinnern, dass bis nächsten Donnerstag noch jeder die Möglichkeit hat, Widerspruch einzulegen! Machen Sie mit und motivieren Sie auch Ihre Mitarbeiter und leisten Sie Aufklärungsarbeit! Nicht nur die Burger Innenstadt hat Angst! Was passiert mit den Märkten im Inselwesten?
Informieren Sie möglichst viele Geschäftspartner, Freunde und Bekannte über die Widerspruchsmöglichkeit!


Der Bau- und Umweltausschuss der Stadt Fehmarn hat am 28.11.2017 beschlossen, dass die Verkaufsfläche der bestehenden Märkte ALDI und EDEKA erweitert und zusätzlich ein dm-Markt errichtet werden kann. Dadurch setzt er sich über den Grundsatz des Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes hinweg, dass ausdrücklich eine Erweiterung der Verkaufsflächen am Standort Burg West untersagt, wenn die Wirtschaft der Burger Innenstadt dadurch gefährdet wird.
ABA empfiehlt, den Beschluss des Bau- und Umweltausschusses vom 28.11.2017 mit einem „Widerspruch gegen den Verwaltungsakt“ anzufechten.

Da ABA keinen „Sammel-Widerspruch“ einlegen kann, muss das jeder für sich tun. Hierzu bereitet ABA eine Vorlage vor, die Sie mit Ihrem Briefkopf ausdrucken, unterschreiben und per Einschreiben an die Stadt Fehmarn senden können. Diese Vorlage muss bis zum 21.12.2017 bei der Stadt Fehmarn eingereicht werden. Widerspruch kann auch mündlich zur Niederschrift oder als Fax gegeben werden, Mails werden jedoch nicht anerkannt.

Mit freundlichen Grüßen
Attraktive Burger Altstadt e.V.
Der Vorstand

 

Mehr in dieser Kategorie: « Die ABA-Zeitung